Chem-Pions (Chemie, Klassen 5 - 7)

In den Jahrgangsstufen 5 - 7 wird der Wettbewerb Chem-Pions unabhängig von der Erteilung des Faches Chemie angeboten. Hier können die SuS selbstständig experimentieren. Die Experimente werden von Chem-Pions vorgegeben und sind so konzipiert, dass man sich auch zuhause mit den üblichen Haushaltschemikalien durchführen kann. Wir bieten aber auch an, die Experimente in der Schule während der Jugend forscht AG durchzuführen. Dort können die SuS auch Fragen zu den Experimenten oder der Auswertung stellen.

In der Jahrgangsstufe 7 erhalten die SuS die Aufgaben vom Fachlehrer. In den Jahrgangsstufen 5 und 6 können die Aufgaben und Experimente auf der Homepage www.chem-pions.de oder per Anfrage per Email an Herrn Schneider Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erhalten werden.

Die Idee des Wettbewerbs ist es, die Begeisterung für das Fach Chemie zu wecken. Dies gelingt durch spannende Experimente! Zudem erlernen die SuS schon frühzeitig wichtige Kompetenzen, wie das Anfertigen eines Versuchsprotokolls.

Der Wettbewerb startet jedes Jahr im Herbst. Den genauen Termin entnehmen Sie bitte dem MINT-Jahresterminkalender. Im November werden dann die Versuchsprotokolle hochgeladen. Im Frühjahr folgt dann die Siegerehrung. Alle Teilnehmer bekommen eine Urkunde. Die besten Auswertungen werden mit einem Sachpreis gewürdigt.  

Dechemax (Chemie, Klassen 7 bis Q1)

In den Jahrgangsstufen 7 bis Q1 wird der Teamwettbewerb „Dechemax“ durchgeführt. Hierzu finden sich Schülergruppen von 3 bis 5 Personen zusammen. Der Wettbewerb ist in zwei Runden unterteilt. In der ersten Runde bekommen die Schüler acht Wochen je eine theoretische Aufgabe, für die sie eine Woche Zeit zur Beantwortung haben. Schafft die Gruppe es 6 von 8 Aufgaben richtig zu beantworten, so erreicht sie die 2. Runde. Diese Runde besteht aus einem praktischen Teil. Die Gruppe bekommt dazu eine Versuchsvorschrift, wobei die Experimente entweder zuhause oder in der Schule durchgeführt werden. Bei inhaltlichen oder experimentellen Fragen steht die Jugend forscht AG zu Verfügung. Bei erfolgreicher Teilnahme werden Sachpreise und Urkunden vergeben. Die besten Projektteilnehmer können 250 € erhalten.

Die Anmeldung für den Wettbewerb startet jährlich im Oktober. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte dem MINT-Jahresterminkalender. Weiterer Informationen erhalten Sie auch auf www.dechemax.de oder schreiben Sie eine Email an Herrn Schneider Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Chemie, die stimmt! (Chemie, Klassen 8 bis EF)

„Chemie, die stimmt“ ist ein Wettbewerb Schülerinnen und Schüler (SuS) aus den Klassen 8 bis EF. In der 1. Runde bekommen die SuS Aufgaben zum Knobel, Recherchieren und zum Experimentieren. Qualifizieren sich die Teilnehmer für die nächsten Runden, so erhalten sie die Möglichkeit an Exkursionen und Praktika in Laboratorien teilzunehmen. Insgesamt erstreckt sich der Wettbewerb über 4 Runden.

Zu gewinnen gibt es Buchpreise sowie weitere Exkursionen und Praktika, die von Studierenden betreut werden. Die SuS erhalten somit einen Einblick in die aktuelle Welt der Chemie und können erste Hochschulkontakte knüpfen.

Der Wettbewerb startet jährlich im Herbst. Die genauen Termine entnehmen Sie bitte aus dem MINT- Jahresterminkalender. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.chemie-die-stimmt.de oder per Email an Herrn Schneider Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 

Biber-Wettbewerb (Informatik, Klassen 5 bis Q2)

Für alle Schülerinnen und Schüler (SuS), die sich für Informatik interessieren, wurde der Informatik-Biber Wettbewerb eingerichtet. Der Schwierigkeitsgrad ist dabei auf die Jahrgangsstufen angepasst. Die SuS können entweder allein oder zu zweit arbeiten. Hier machen die SuS erste Erfahrungen mit dem Programmieren.

Der Wettbewerb startet jährlich im Herbst. Den genauen Termin entnehmen Sie bitte dem MINT-Jahresterminkalender. Zudem erhalten Sie weitere Informationen auf www.bwinf.de oder schreiben Sie eine Email an den Fachvorsitzenden des Faches Informatik.

Wettbewerb der Ingenieurkammern zum Thema „Brücken verbinden“

Zwei Schülergruppen – aus den Jahrgangsstufen Q1 und EF – nahmen an einem Brückenbauwettbewerb der Ingenieurkammer NRW teil. Der Wettbewerb stand unter der Schirmherrschaft des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen.

Die Aufgabe war, eine Fuß- und Radwegbrücke zu planen und als Modell aus Papier zu bauen, die einen Freiraum von 60 cm überbrückt. Am Ende wurde dann ein Belastungstest durchgeführt. Dabei zeigte sich eine enorme Belastbarkeit der Modelle von mehreren Kilogramm.

„In etwa 20 bis 30 Arbeitsstunden entwickelten und bauten wir unsere Brücke und waren sehr stolz, als wir die fertige Brücke vor uns stehen hatten und einen ersten Belastungstest durchführen konnten.“ (Florian Hubo, Jonathan Bolte und Nico Schuhmann aus der Q1)

Die Jury bewertete die statische Konstruktion, Gestaltung und Originalität, Dokumentation und Verarbeitungsqualität der Brücken.

Aus Nordrhein-Westfalen wurden 14 Teams in die Endausscheidung für die Bundesebene berufen.

„Leider sind wir nicht unter die besten 14 Teams gekommen, aber dennoch hat das Projekt sehr viel Spaß gemacht und wir würden wieder dran teilnehmen.“ (Das Team aus der Q1)

Das Team aus der EF bildeten Marc Bander, Marco Hasselweiler und Jan-Eric Kurth. Sie konstruierten und bauten ebenfalls ein sehr gelungenes Modell.

Die Jury spricht von einem hohen Niveau und sichtbar großem Engagement der Jugendlichen bei den eingereichten Brückenmodellen.

Nach den Sommerferien wird ein neues Projekt zu einem anderen Thema von den Ingenieurkammern ausgeschrieben. Dieses Thema wird erst im Sommer festgelegt, aber es wird bestimmt wieder ein sehr interessantes Projekt aus dem Bereich der Ingenieurswissenschaften sein.

Der Kontaktlehrer für die Anmeldung der Gruppen beim Wettbewerb ist Herr Brettschneider in Zusammenarbeit mit den Physikfachlehrern der teilnehmenden Gruppen.

Links:

www.bruecke.ingenieure.de

www.ikbaunrw.de